Gesundheitswesen, Betreuung, Bildung Gesundheitswesen, Betreuung, Bildung 2016 - 2018

Diese Einrichtungen und Unternehmen tragen das FaMi-Siegel 2016 - 2018:

Lebenshilfe Celle

LebenshilfeCelle   Die Lebenshilfe Celle ist eine Komplexeinrichtung für Menschen Beeinträchtigungen, die von mehr als 300 Mitarbeitenden begleitet und gefördert werden. In Bezug auf eine familienorientierte Personalpolitik setzt sie auf zielgerichtete und bedarfsorientierte Angebote. Die Etablierung eines Poolteams oder variable Arbeitszeiten, ermöglichen es auf Personalengpässe oder Arbeitsverdichtungen zu reagieren. Zudem ist die Lebenshilfe Celle im stetigen Dialog mit den Arbeitnehmern, um gute Lösungen im Sinne einer ausgewogenen Work-Life-Balance und der Vereinbarkeit von Familie und Beruf zu finden und kontinuierlich weiterzuentwickeln.

DRK Augusta-Schwesternschaft

DRK Augustaschwesternschaft Die DRK Augusta-Schwesternschaft fördert und unterstützt Frauen in der Berufstätigkeit in besonderer Weise: ein durch die Mitgliedschaft begründeter Kündigungsschutz, die unbefristete Anstellung sowie die Gestaltung flexibler Schichtzeiten sind Ausdruck der besonderen Familienfreundlichkeit. Das berufliche Miteinander ist durch einen familiären Umgang miteinander geprägt. So ist es jederzeit möglich, Kinder mit zur Arbeit zu bringen bzw. bestimmte Tätigkeiten mobil zu erledigen.

Seniorenpflegeheim Zum Alten Gutshof GmbH

 

zumaltengutshof
Das Seniorenpflegeheim in Boltersen bei Lüneburg hat mit seinen 80Beschäftigten ein Konzept "Familienfreundliches Unternehmen" entwickelt,auf Basis einer Mitarbeiter/innenbefragung. Die Wünsche der Beschäftigten sind in die Arbeitszeitmodelle in Form verschiedener Schichtzeiten eingeflossen, die auch genügend Zeit für die Übergaben beinhalten. Darüber hinaus sind in diesem Konzept Maßnahmen zur betrieblichen Gesundheit, Tipps für die Ferienbetreuung von Kindern und der Ablauf der Elternzeit aufgeführt.

Tagesklinik am Kurpark Lüneburg GmbH

 


rehzentrum LG

 

Durch die Zugehörigkeit  zum Verbund der Gesundheitsholding Lüneburg können die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter eine Vielzahl von familienfreundlichen Maßnahmen sowie Maßnahmen des Betrieblichen Gesundheitsmanagement (BGM) nutzen, wie zum Beispiel Kitaplätze, Ferienbetreuung für Kinder, Zukunftstage und Schulungen für Führungskräfte. Als erste gesellschaftsübergreifende Maßnahme ist 2017 die Erweiterung des Sportfestes zum einem Sport- und Familienfest geplant.

Heide-Werkstätten e.V

heidewerkstaetten Die Heide-Werkstätten e.V. bieten in Walsrode, Soltau und Munster Arbeitsplätze in Werkstätten und begleitende Maßnahmen für Menschen mit Behinderungen.  Für die Beschäftigten gibt es vereinbarkeitsfördernde Maßnahmen durch die Mitgliedschaft im Überbetrieblichen Verbund Familie und Beruf Heidekreis und durch ein externes Beratungsunternehmen.
Der Wiedereinstieg nach der Elternzeit ist auch in Teilzeit möglich. Die Suche nach Kinder-Betreuungsangeboten wird unterstützt, auch für Führungskräfte gibt es Teilzeitangebote.

Reha Lüneburg

reha LG Das Rücken-und Präventionszentrum Reha Lüneburg beschäftigt 17 Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen. Teilzeitangebote und Zeitkonten tragen zur Vereinbarkeit von Familie und Beruf bei. Die dort beschäftigten Eltern profitieren von der langfristigen, an ihre Bedarfe angepassten Dienstpläne, individuellen Arbeitszeitvereinbarungen und einem planbaren Dienstende. Zudem gibt es Betreuungszuschüsse und Vorrang in der Urlaubsfestlegung.

Paritätischer Uelzen

  Die Stärke des Paritätischen Wohlfahrtsverband Niedersachsen e.V. Kreisverband Uelzen liegt in der schnellen Reaktion auf Bedarfe von Mitarbeitern/innen, sei es für Kinderbetreuung, Pflege von Angehörigen oder bei anderen wichtigen persönlichen Gründen. Die Arbeitszeitgestaltung ist grundsätzlich flexibel mit vielen individuellen Vereinbarungen.
Die Vereinbarkeit von Familie und Beruf sowie eine angenehme und arbeitsfreundliche Umgebung ist ein Hauptthema im Paritätischen Wohlfahrtsverband.

Leuphana Universität Lüneburg

Leuphana Universität Lüneburg An der Leuphana Universität in Lüneburg erhalten Beschäftigte, Studierende sowie Stipendiatinnen und Stipendiaten Unterstützung bei der Vereinbarkeit von Beruf, Studium oder Promotion und Familie. Zentrale Anlaufstelle für Vereinbarkeitsfragen ist der Familienservice im Gleichstellungsbüro. Neben der Beratung unterstützt der Familienservice durch verschiedene Angebote die Verwirklichung einer familienfreundlichen Universität. Ein besonderer Meilenstein ist die Kindergroßtagespflege für Kinder von Beschäftigten. Auf dem Campus gibt es ein Eltern-Kind-Arbeitszimmer, um kurzfristiges bzw. zeitlich begrenztes Arbeiten mit Kind zu ermöglichen, ohne es in eine Betreuung zu geben, mit zwei Arbeitsplätzen mit Netzwerkanschluss/WLAN zur Verfügung.